Aktuelle Projekte

Wilde Abruzzen (ORF Enterprise 2022-23)

Altes Kulturland - Neue Wildnis

Die Abruzzen - ein Gebirge in der Mitte Italiens. Teil des lang gestreckten Gebirgsgürtels des Apennin, der Italien von Nord nach Süd durchläuft. Im Sommer ziehen große Rotwildrudel über die Hochebenen, Rehe und Wildschweine beweiden die Hänge und sogar Wölfe und Bären sind hier heimisch. Doch bei aller Wildheit ist das Gebirge auch eine Jahrhunderte alte Kulturlandschaft.weiterlesen >

Deutschlands neue Wildnis (arte 2021)

2007 beschloss die Bundesregierung, zwei Prozent des Landes sollten sich zu Wildnisgebieten entwickeln. Bisher ist dieser Plan zwar erst zu einem knappen Drittel umgesetzt. Doch immerhin ist auch dies bereits ein Novum: Erstmalig wächst wieder Wildnis in Deutschland heran. weiterlesen >

Großsäuger-Monitoring (BR Rhön 2020-22)

Großsäuger-Monitoring im Biosphärenreservat Rhön

Der Wolf ist zurück in der Rhön. Genau genommen sind es zwei Wölfinnen, die im hessischen und im bayerischen Teil des Biosphärenreservats nachgewiesen wurden. Auch Luchse streifen durchs Gebiet. Ja, sogar von Luchs-Nachwuchs ist die Rede oder von den mauzenden Rufen des Kuders, des Luchsmännchens, während der Ranzzeit. Die Wildkatze ist ja ohnehin schon länger wieder in der Rhön heimisch. Die großen Beutegreifer sind eine ökologische Bereicherung, ja Notwendigkeit für die Rhön, den Nutztierhaltern treiben sie indes Sorgenfalten auf die Stirn... weiterlesen >

Neue Wildnis im Biosphärenreservat (BR Rhön 2020-22)

Die Kernzonen des Biosphärenreservat Rhön

Die Kernzonen sind die Herzstücke eines Biosphärenreservats. Im BR Hessische Rhön umfassen sie mit knapp 2.100 Hektar etwa 3,2% der Gesamtfläche. Das ist aus biologischer Sicht zwar wenig, aber nach langer Diskussion ein Kompromiss, mit dem sich leben lässt. weiterlesen >

Hilfe für bedrohte Bergwiesen (BR Rhön 2017-22)

EU LIFE-Projekt "Hessische Rhön - Berggrünland, Hutungen und ihre Vögel"

Die Rhön gilt als das "Land der offenen Fernen". Das ist sie insbesondere aufgrund ihrer traditionell großen Wiesenflächen in den Hochlagen, den artenreichen Bergwiesen. So verfügt die Rhön unter anderem über die größten Borstgrasrasen-Bestände außerhalb der Alpen.weiterlesen >

Ungleiche Brüder (ARD 2020)

Wölfe und Herdenschutzhunde

Die Rückkehr der Wölfe nach Mittel- und Westeuropa ist ein schwieriger, oft konfliktreicher Prozess. Eine Schlüsselrolle spielt dabei ein uralter, in Vergessenheit geratener Weggefährte des Men­schen: der Herdenschutz- oder Hirtenhund. Am Beispiel eines alten wilden Wolfs­landes auf der einen und Deutschlands auf der anderen Seite sehen wir, wie diese beiden un­glei­chen Brüder mit ihren konträren Lebenswegen und Posi­tionen eine zentrale Rolle im Naturschutz haben und zu einem neu­en Natur- und Wildnisverständis in Europa beitragen können. weiterlesen >